Turnier Bericht BDK Turnier 10./11.11.23 in Neuenkirchen. Nach dem Erfahrungen bei den KVN Turnieren der letzten Jahre und den Berichten anderer Vereine auf Social Media haben sich die Apelerner Mariechen etwas getraut: Sie haben sich f├╝r BDK Turniere angemeldet. Das bedeutet: gro├če B├╝hnen, gro├če Hallen, gro├če Konkurrenz, viel Input und Aufregung. Wir starteten bereits im Fr├╝hsommer mit neuen T├Ąnzen und Musiken f├╝r die drei M├Ądels. Die T├Ąnze wurden von Albert Poos gestellt, der uns an zwei Terminen in Apelern in seiner ruhigen Art die jeweils ├╝ber zwei Minuten langen T├Ąnze beibrachte. Faszinierend, wie er auf die drei v├Âllig unterschiedlichen Charaktere einging und in der kurzen Zeit eine Menge aus den Dreien herausholte. Gro├čen Dank an Albert sowie die Sponsoren!. In Eigenregie wurde das Erlernte gefestigt und ausgebaut. Zwischendurch ein Lehrgang bei den Lindener Narren und zwei dortige Freundschaftstrainings, um die T├Ąnze zu optimieren. Auch hier ein gro├čes Danke sch├Ân an Martina und Ivka.Das erste Turnier Anfang November war der KVN Cup in Vechta, hier konnten wir die neuen T├Ąnze zum ersten Mal vor Publikum und einer Jury pr├Ąsentieren. Alle drei haben durchgetanzt, es klappte fast alles. Zur Belohnung erhielt Lotti bei den Junioren 242 Punkte und damit den 2. Platz, eine deutliche Steigerung zum Vorjahr. Tina legte bei ihrem ersten ├ť15 Turnier einen tollen Tanz auf die B├╝hne und bekam 255 Punkte von der Jury. Anschlie├čend zeigte Swantje ihre Choreografie und erhielt f├╝r eine ausbauf├Ąhige Leistung sehr unterschiedliche Jury Punkte. Die 256 Punkte reichten in der Endabrechnung f├╝r den 2. Platz hinter einer Starterin aus Braunschweig, die mit einem Punkt mehr und 257 Punkten den ersten Platz sowie die Tagesh├Âchstpunktzahl erreichte. So standen Swantje als 2. und Tina als 3. gemeinsam auf dem Treppchen. Abgerundet wurde der Tag durch den ersten Platz der Junioren Garde, ebenso war es toll zu sehen, wie alle M├Ądels sich gegenseitig unterstutzen. Eine Woche sp├Ąter dann die gro├če Mutprobe. Samstag ging es f├╝r Lotti bei den Junioren in Neuenkirchen zum ersten Mal auf eine richtig gro├če B├╝hne. Als 27. von 37 Startenden mussten wir uns erst in gro├čer Geduld ├╝ben. Die Aufregung war gro├č, dass Niveau der Konkurrenz sehr hoch, was da in anderen Vereinen bereits im Jugendbereich auf der B├╝hne gezeigt wird, war verbl├╝ffend und von uns nicht mitzuhalten. Zudem die B├╝hne gr├Â├čer als unsere Trainingshalle war. Lotti hat sich in ihrer schicken neuen Uniform pr├Ąsentiert, neue Akrobatik gezeigt und den Tanz mit kleinen Wacklern ordentlich zu Ende gebracht. Der 27. Platz am Ende geh├Ârt zum Thema: Dabei sein ist alles und wird als Abenteuer ( das ist gut f├╝r uns 6 ) abgehakt. Am n├Ąchsten Tag ging es erneut nach Neuenkirchen, am Sonntag war die ├ť15 dran, auch hier hatten wir Startpl├Ątze im hinteren Bereich, Tina als 39. und Swantje als 45. Von 49 Starterinnen. Beide haben es durchgezogen, zwar aufgeregt aber souver├Ąn pr├Ąsentiert. Nicht ganz fehlerfrei, aber jeweils den Tanz bis zum Ende durchgezogen. Die Jury urteilte mit Punkten 70 bis 74 (Tina) bzw. 73 bis 78 (Swantje), was ich f├╝r ein erstes Auftreten beachtlich finde. Es reichte f├╝r Tina am Ende zu Platz 41, f├╝r Swantje zu Platz 38 von 49 gemeldeten Starterinnen. Sch├Ân war die Atmosph├Ąre hinter und vor der B├╝hne, es war ein sehr gut organisiertes Turnier mit vielen netten Leuten. Weiter geht es in zwei Wochen in Hannover, wo neben der BDK Quali auch die Niedersachsenmeisterschaft ausgetanzt wird. Wie freuen uns drauf, es bleibt